Donnerstag, 21. August 2014

Tamarinde - vom Kern zur Pflanze

Eine thailändische Bekannte brachte mir einen Karton mit
 "Sweet Tamarind" mit, die ich probieren sollte.
Ich hatte  bis zu diesem Augenblick noch nie etwas von einer Tamarinde  gehört.
Ok. 
Das Ziel war klar!
Schale runter, Fruchtfleisch vom Kern essen, welches mich an Rosinen erinnerte. Dann den harten Kern saubergelutscht, in ein feuchtes Haushaltstuch und in den Gefrierbeutel damit.
Was danach passierte hätte ich nie gedacht. Die Schoten aus einem Karton, gekauft in einem normalen thailändischen Lebensmittelladen, fingen an zu keimen. 
 
 Und schon nach wenigen Tagen ein tolles Ergebnis:

Die Kerne haben sich durch das feuchte Haushaltstuch vollgesogen und ihre Größe verdoppelt. Die dunkle Haut kann jetzt leicht vom darin liegenden Kern getrennt werden. Nach weiteren zwei Tagen kann man schon einen Trieb sehen.
 
Die Tamarinde ist ein immergrüner bis zu 25m hoher Baum. 
Nachts faltet sie die Blätter zusammen.
Die ursprüngliche Heimat ist Ostafrika. Heute findet man sie in den gesamten Tropen und in meinem Garten! Im Winter muss sie natürlich ins Haus.

22.10.2014
16.02.2015
14.02.2015
Sie wächst sehr langsam. In der Höhe steht sie seit Monaten, nur "Äste" sind dazu gekommen.
28.07.2015
02.09.2015

 






1 Kommentar:

  1. Hab gerade ein paar Samen von dir bekommen, bin schon gespannt ob's etwas wird :D Lieben Dank

    AntwortenLöschen