Montag, 22. August 2016

Loquat oder auch Wollnispel im Vergleich...

Die Loquat war mir bis vor kurzen
noch nicht bekannt, bis zu 
dem Tag, als mir ein 
Bekannter die Früchte 
von einem türkischen Kiosk 
mit brachte.
 Wenig später, lagen sie in der 
Obstabteilung von einer
großen Supermarktkette.
Dort konnte ich natürlich auch
 nicht die Finger davon lassen
 und kaufte noch mal 500g dazu.
 Die Schlussfolgerung war,
dass ich mehrere 
"Gefrierbeutelgewächshäuser"
anlegen musste.
 Die Keimung war Problemlos.
 Dann kam die
Urlaubszeit und es wurden 
die Loquatsprossen eingepflanzt 
und auf die Terrasse gestellt.
 Ein Beutel allerdings blieb 
im Haus vergessen. 
Am Tag der Abfahrt, in den Urlaub,
öffnete ich die letzte Tüte 
und gab noch Wasser hinzu. 
Die Tüte stand geöffnet drei Wochen 
auf dem Küchentisch.
Das ist das Ergebnis 
nach drei Wochen. Die Pflanzen
entwickelten sich auf einer
Grundlage eines Haushaltstuches 
und Wasser.
Und diese Pflanzen standen auf der 
Terrasse.
Sie sind wesentlich kleiner 
im Wuchs, aber um einiges 
größer und robuster 
im Blatt.
Hier deutlich zu erkennen
der Unterschied der beiden Pflanzen.
Wieder ein Zeichen, was die äußeren
Umstände, für ein Einfluss auf die
Entwicklung haben.
 
 

 





Kommentare:

  1. wer pflanzen liebt, kommt irgendwann auf deinen blog. sozusagen last but not least habe ich dich in meine Favoriten aufgenommen
    und habe vor, mich im züchten aus kernen
    zu versuchen. ganz liebe grüne grüße
    von christina und mygreenhaven

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christina!
    Danke für die netten Worte.
    Solltest du bei deinen Zuchtversuchen Erfolge erzielen, melde dich doch noch mal!

    LG MG :)

    https://www.facebook.com/Mistergreenswelt

    AntwortenLöschen